Geboren wurde ich als Sohn einer Fotografin und des Bezirksarchitekten im Jahr des Mauerbaus in Dresden.Frank SniegonNicht zusammen Aufgewachsen bin ich in der Stadtmitte in einem der ersten Plattenbauten im 8. Stockwerk. Die Aussicht auf die neu entstehende Stadt war genial. Ich hatte den größten Abenteuerspielplatz vor der Tür. Verkehr gab es noch keinen da von der Carolabrücke nur noch ein Pfeiler in der Elbe stand. 1967 wurde ich in die neu erbaute 18. POS „Käthe Kollwitz“ am Terrassenufer als erster Jahrgang eingeschult. Mein technisches Interesse hatte zur Folge die Lehre zum Nachrichtentechniker beim Fernmeldebauamt Dresden. Meinen Grundwehrdienst leistete ich in Oschatz ab. Nach der Wende erfolgte der Umzug in die „Schwedensiedlung“ nach Steinbach/ Moritzburg. Hobbys habe ich reichlich wie Genealogie, Amateurfunk, Foto, oder Fahrrad fahren. 

Neue Prager Straße, Pirnaischer Platz 1969 Amalienstr. im Hintergrund wird "Robotron" gebaut Sraßenbahnabzweig Rathenauplatz in die Pillnitzer Str. Kurländerpalais und Frauenkirche ca.1967     Carolabrücke 1967     Steinstr. und Ziegelstr. 1966